Buntspechte

Buntspechte (Dendrocopos major Syn Picoides major) sind in etwa singdrosselgroß, haben ein auffallend prächtiges schwarz-weiß-rotes Gefieder, mit großen weißen Schulterflecken und rotem Hinterbauch. Zusätzlich besitzen Männchen einen roten Nackenfleck und Jungvögel haben zusätzlich einen roten Scheitel.

Der Boden wird von diesem Vogel eher selten aufgesucht. Er hält sich gerne in Gehölzen aller Art auf. Wälder, Obstplantagen, Parks und Gegenden mit viel Baumbestand liebt er und dort ist er zu finden.

Was fressen Buntspechte

Im Winter ernährt er sich bevorzugt von Insekten und überwiegend fetthaltigen Samen oder Nüssen, während er im Frühjahr den Baumsaft liebt. Am Vogelhaus bevorzugt er Fettfutter. Daher kann man auch Buntspechte das ganze Jahr über an Meisenknödel hängend beim fressen beobachten. Futtersäulen mit Nüsse oder Sonnenblumenkerne werden ebenfalls von ihm aufgesucht. Für sie ein willkommener Snack, so ganz nebenbei. Allerdings verschmäht er auf gar keinen Fall Koniferensamen, Insekten und Beeren mag er ebenfalls ausgesprochen gerne.

Tipp
Buntspechte können mit selbstgemachten Fettfutter das in Rindenspalten aufgetragen wird, angelockt werden. Spechte mögen ganz spezielle Futterstellen an Baumstämmen die für ihre Bedürfnisse ausgelegt sind. Wenn diese angebracht werden, kann das dafür sorgen, dass künftig auch Grauspechte in Ihrem Garten Einzug halten. Am häufigsten besuchen Buntspechte unsere Futterstellen. 

Vorlieben am Vogelhaus:

• Sämereien
• Meisenknödel
• Fettfutter
• Sonnenblumenkerne
• Nüsse
• Wasser ( Vogeltränke )

 

Nahrung des Buntspechts in der Natur

  • Insekten
  • Spinnen
  • Beeren
  • Sämereien
  • Baumsaft
  • Ebenso betätigt er sich als ungebetener Nesträuber

Tipp
Vögel brauchen frisches, sauberes Wasser zum Trinken und Baden, auch im Winter. Einfach einen Blumentopf-Untersetzer oder ein Suppenteller mit Wasser gefüllt, erfüllt den Zweck oder eine dekorative Vogeltränke kaufen.

Brutverhalten / Geeignete Nistkästen:

Buntspechte führen eine Saison Ehe und nisten gerne in selbstgezimmerten Baumhöhlen, wobei sie auch gerne Nistkästen annehmen. Mit den heruntergefallenen Holzspänen polstern sie ihr Nest aus. Meist werden 3-8 Eier bebrütet, wobei die Brutdauer etwa 9-12 Tage beträgt. Die Nestlingszeit der Jungvögel bis zum ersten Ausflug beträgt durchschnittlich circa 20-23 Tage. Buntspechte haben eine Jahresbrut.

Was fressen Vögel am Vogelhaus ?

Buntspechte

Buntspechte (Dendrocopos major Syn Picoides major) sind in etwa singdrosselgroß, haben ein auffallend prächtiges schwarz-weiß-rotes Gefieder, mit großen weißen Schulterflecken und rotem Hinterbauch. Zusätzlich besitzen…

Kohlmeisen

Das aussehen der Kohlmeise (Parus major) Die Kohlmeise ist die größte Meisenart Europas, sie zählt zu den häufigsten Gästen am Vogelfutterhaus. Die Kohlmeise kann durchschnittlich…

Blaumeisen

Das aussehen der Blaumeise (Cyanistes caeruleus, früher Parus caeruleus) Die Blaumeise ist etwas kleiner als seine Verwandten die Kohlmeisen. Allerdings ist sie von der Einzigartigkeit…

Bergfinken

Das aussehen der Bergfinken (Fringilla montifringilla)Der Bergfink sieht seinem nahen Verwandten, dem Buchfink, ziemlich ähnlich. Allerdings ist er durch seine orange Brust und Schulter und…

Amseln

Das aussehen der Amsel (Turdus merula) Farblich unterscheiden sich Amselmännchen und Amselweibchen voneinander. Während das Gefieder der Männchen durchgehend schwarz gefärbt ist und sie einen…

Schreibe einen Kommentar