Bitte bewerten!

Nistkasten für Mauersegler ( Apus apus )

Mauersegler (Apus apus) werden immer seltener beobachtet. Das liegt vorrangig an der Tatsache, dass sich Mauersegler zum Brüten Mauervorsprünge aussuchen. Allerdings werden oft genau diese Mauervorsprünge von den Menschen zugemacht, um die Verunreinigung mit Vogelkot zu verhindern. Die Folge ist klar: Immer weniger Mauersegler haben die Chance, einen geeigneten Nistplatz zu finden. Vogelschützer rufen dazu auf, einen Nistkasten für Mauersegler an einen geeigneten Standort aufzuhängen.
Wenn auch Sie mithelfen möchten, diesen Vögeln einen Brutplatz zu geben, dann lesen Sie weiter. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Nistkastens für Mauersegler achten sollten und wie Sie diesen am besten aufstellen.

[tabby title=“1 Kammer“]
Mauersegler-Einbaukasten Typ 16S
  • Witterungsbeständig
  • Atmungsaktiv
  • Räubersicher
Naturschutzprodukt Mauerseglernistkasten Typ Nr. 17 1-fach
  • Witterungsbeständig
  • Atmungsaktiv
  • Räubersicher
Esschert Design Mauersegler Nistkasten aus Kiefernholz und Zink, 49,5 x 16,9 x 23,1 cm
  • Dach bekleidet mit Zink
  • seitliche Klappe
  • Bietet den Tieren ein sicheres Zuhause
  • Hochwertige Qualität

Letzte Aktualisierung am 16.12.2017 / *=Affiliatelink/Werbung / Bilder von der Amazon Product Advertising API /

[tabby title=“1 Kammer“]
Mauerseglerkasten 1 Einflug, Nr. 17 B, Nistkasten Nisthilfe für apus apus
  • Nisthilfe, Brutkasten Mauerseglerkasten Typ Nr. 17B, Modell mit vergrößertem Brutraum
  • Material: echter Schwegler Holzbeton, atmungsaktiv
  • Der Mauersegler ist mittlerweile in seinem Überleben in unseren Städten und Gemeinden bedroht
  • wo er an den unterschiedlichsten Gebäuden Nischen und Hohlräume belegt
Naturschutzprodukt Mauersegler-Einbaukasten Typ 16
  • Witterungsbeständig
  • Atmungsaktiv
  • Räubersicher

Letzte Aktualisierung am 16.12.2017 / *=Affiliatelink/Werbung / Bilder von der Amazon Product Advertising API /

[tabby title=“2 Kammern“]
Mauersegler-Keilkasten (Drempelkasten)
  • Witterungsbeständig
  • Atmungsaktiv
  • Räubersicher

Letzte Aktualisierung am 16.12.2017 / *=Affiliatelink/Werbung / Bilder von der Amazon Product Advertising API /

[tabby title=“3 Kammern“]
Naturschutzprodukt Mauerseglernistkasten Nr. 17A 3-fach
  • Witterungsbeständig
  • Atmungsaktiv
  • Räubersicher
Mauerseglerkasten dreifach, mit DREI Brutkammern
1 Bewertungen
Mauerseglerkasten dreifach, mit DREI Brutkammern
  • Apus Apus lebt ausschließlich von Fluginsekten!
  • Vogel des Jahres 2003
  • Hier im Dreierpack Nisthilfe für gleich drei Brutpaare

Letzte Aktualisierung am 16.12.2017 / *=Affiliatelink/Werbung / Bilder von der Amazon Product Advertising API /

[tabbyending]

Der natürliche Nistkasten für Mauersegler

von Klaus Roggel, Berlin [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Wie schon kurz angesprochen, brütet der Mauersegler normalerweise in natürlichen Mauervorsprüngen oder anderen höhlenartigen Begebenheiten. Hierbei nistet der Vogel nicht vorne, sondern ganz hinten in der Höhle.

Des Weiteren sucht sich der Mauersegler immer einen Brutplatz, der relativ hoch oben liegt. Niemals liegt ein Brutplatz des Mauerseglers unter einer Höhe von sechs Metern.

Die Höhe kann hierbei bis auf dreißig Meter gehen.

Mauersegler verbringen den Winter in Afrika und kommen erst ende April zurück. Daher reicht es völlig aus, wenn Sie Ihren Nistkasten erst im April aufhängen.

 

Wichtige Informationen zum Kauf eines Nistkastens

Bevor Sie einen Nistkasten für Mauersegler kaufen, möchten wir Ihnen ein paar Informationen über diese Vogelart geben, damit Sie garantiert den perfekten finden. Es wäre sehr schade, wenn Sie sich viel Mühe mit der Montage geben und sich dann kein Vogel einnistet.

Der Mauersegler verbringt den Winter im sonnigen Süden und kehrt erst im April zurück. Daher reicht es völlig aus, wenn Sie im März den Nistkasten kaufen und aufhängen. Warten Sie allerdings nicht zu lange damit, denn viele Vögel nutzen die Chance, sich bereits vor dem Bau eines Vogelnestes mit dem Nistkasten vertraut zu machen.

Mauersegler bevorzugen einen ovalen Eintritt. Mit diesem halten Sie auch andere Vögel ab, die gerne durch runde Löcher schlüpfen. Selbstverständlich müssen die Ränder des Eintrittsloches abgerundet, also entschärft sein. Nur so kann einer Verletzung vorgebeugt werden.

Um Marder abzuschrecken, können Sie die Seite mit dem Loch mit einem Blech versehen. Dieses hält Marder erfolgreich davon ab, durch das Loch zu krabbeln.

Achten Sie beim Kauf eines Nistkastens darauf, dass keine Schrauben, scharfen Kanten oder sonstiges hervorsteht, an denen sich die Vögel verletzten könnten.

Den besten Standort wählen

Sofern Sie ein paar Fakten beachten, haben Sie beim Aufhängen des Nistkastens freie Wahl. Achten Sie nur darauf, dass sich keine Hindernisse in der Einflugschneise befinden. Als Hindernisse gelten Zäune, Bäume, Sträucher und Spielgeräte.
Die Nistkästen sollten in einer Höhe von mindestens drei Metern angebracht werden, wobei der Grundsatz beachtet werden sollte: Je höher, desto besser.
Achten Sie darauf, den Nistkasten keiner direkten Sonnenbestrahlung auszusetzen. Gleichfalls mögen diese Vögel keinen Durchzug. Aber auch ein feuchter und kalter Standort sollte vermieden werden.
Sie müssen den Nistkasten nicht unbedingt an einem Baum montieren. Nutzen Sie eine Nische unter Ihrem Dach oder setzen Sie den Nistkasten zwischen zwei Dachbalken.

Im Übrigen muss das Einflugloch nicht unbedingt auf einer der Seiten angebracht sein. Die Mauersegler schaffen den Einflug in den Nistkasten auch dann, wenn sich das Loch im Boden befindet. Hierdurch wird der Einsatzbereich für die Nistkästen erheblich erhöht.

Nachdem der Mauersegler in einer Gruppe nistet, sollten immer mehrere Kästen nebeneinander aufgehängt werden.

Den perfekten Nistkasten kaufen

Es gibt einige Firmen, die sich auf die Herstellung von Nistkästen für Mauersegler spezialisiert haben. Hierzu zählen alle Arten des Mauerseglers. Diese Nistkästen bieten den Vorteil, dass sie für verschiedene Einsatzorte konzipiert wurden. Des Weiteren findet man unter diesem Angebot einzelne Nistkästen oder die sogenannten Großkästen, in denen mehrere Mauersegler gleichzeitig brüten können. Selbstredend werden hier im Inneren einzelne Abteilungen produziert.

Wählen Sie einen Nistkasten aus, der ein ovales Einflugloch hat. Dieses sollte mindestens die Größe von 6 x 3 Zentimeter haben (Breite x Höhe). Ferner genießt diese Vogelart Nistkästen mit einer Höhe von 28 Zentimeter und einer Tiefe von mindestens 16 Zentimeter. Denken Sie daran, dass der Mauersegler immer im hintersten Eck des Kastens sein Nest bauen wird. Achten Sie daher auf ausreichend Platz, damit der Vogel das Gefühl hat, sich in einer Höhle zu befinden.

Kaufen Sie einen Nistkasten, deren Dach vorne übersteht. So kann Regenwasser abfließen. Viele Varianten besitzen auch Löcher im Boden, damit auch dort das Wasser abfließen kann.